Der Fußballsport in Österreich

ÖFB Seinen Anfang nahm der aus England stammende Fußballsport in Österreich ab dem Jahre 1879. Das erste Vereinswettspiel fand 1894 in Graz statt und bekannte Clubs, wie der First Vienna Football-Club und der Vienna Cricket & Football-Club wurden im selben Jahr gegründet. Als Vorläufer des heutigen Fußballvereins ‚Rapid Wien‘ gab es im Jahre 1898 dann den ‚Erste Arbeiter-Fußball-Club‘ und im Jahre 1904 entstand der Österreichische Fußballverband (ÖFV).

Im Jahre 1907 spielten dann in Österreich schon 300 Vereine (70 davon in Wien) und zur erstmaligen Teilnahme an einem olympischen Turnier kam es dann im Jahre 1912.

Fußball setzte sich schnell als breiter Volkssport durch und bis zu 80.000 Zuschauer verfolgten zu der Zeit regelmäßig die Spiele. Wenn Sie auch ein treuer Fußball Fan sind, dann haben wir hier einen tollen Angebotscode für Sie. Schauen Sie auf unsere Aktionsseite vorbei und lassen Sie sich die Chance nicht entgehen!

1945 fanden bereits Länderspiele statt und der ÖFB (Österreichische Fußballbund) wurde mit 9 Landesverbänden neu aufgebaut. Das Fernsehen begann mit Übertragungen des Sports dann Ende der 50ger Jahre. Daraufhin gingen die Besucherzahlen auf den Sportplätzen bei den Live-Spielen zurück. Österreich konnte dann große internatinale Erfolge verbuchen, z.B. bei der Weltmeisterschaft im Jahre 1954. Dies war in der Schweiz und sie belegten den 3. Platz. 1978 wurden sie 7ter in Argeninien und erreichten durch Austria Wien das Europacup Finale.

1994/95 spielte Austria Salzburg (damaliger Name: Casino Salzburg), 1996/97 spielte ‚Rapid‘ und 1998/99 ‚Sturm Graz‘. Allerdings erreichte der Fußballsport in Österreich nicht mehr den Standard der früheren Jahrzehnte.

Schauen Sie auch einmal auf diese Webseite, wenn Sie Fußball-Fan und speziell Fan des Damenfußballs sind. Hier werden Sie weitere interessante Fakten und Berichte zum damaligen österreichischen Fußballsport finden.

1923-37 entwickelte sich nämlich dieser besonders. Der Damenfußballsport wurde allerings noch belibeter ab den 70ger Jahren. In der Bundesligazeit von 1982/83 mit gut 275.000 Mitgliedern im ÖFB, waren darunter ganze 6000 Frauen in gut 2235 Vereinen organisiert.

Leider ist es so, dass gerade in den letzten Jahrzehnten des Fußballsports, die Ausschreitungen an Gewalt und diversen Übergriffen vermehrt aufgetreten sind. Gerade bei End- oder Länderspielen.

Das Fußballrowdytum erreichte in Österreich seinen Höhepunkt mit 44 Verletzten in Wien im Jahre 1977, durch randalierende Fußball Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.