Neue Saison, neues Glück!

Toto Sportwetten Das Ende der laufenden Bundesligasaison ist immer auch der Anfang der neuen Saison. Und so beginnt sich das Transferverhalten im Hintergrund bereits leise zu drehen. Während der EM haben sich schon große Wechsel angekündigt. So zieht es Jadon Sancho von Borussia Dortmund zu Manchester United, Sergio Agüero wechselt ablösefrei zum FC Barcelona, David Alaba schließt sich den Königlichen in Madrid an und Lionel Messi hat erst einmal keinen Vertrag mehr bei seinem Herzensverein.

Abwechslung in der Sommerpause

Mit dem Ende der Bundesligasaison 2020/21 ist abermals eine spannende und vor allem am Schluss sehr tränenreiche Spielzeit beendet worden. Mit den Absteigern FC Schalke 04 und Werder Bremen treten zwei weitere Traditionsvereine den Gang in Liga 2 an. Für Glücksritter hingegen war das Bundesligajahr gespickt mit allerlei Möglichkeiten, bei Sportwetten den einen oder andern Euro zu verdienen. In der „Sommerpause“ geht es da im Allgemeinen etwas ruhiger zu, wobei sich hier mit der EM ebenfalls einige Optionen bieten.

Daher gibt es nicht wenige Fans und Begeisterte, die sich anderweitig in den Nervenkitzel stürzen und an diversen Casino-Spielen nicht nur Spaß haben, sondern ebenfalls auf Gewinnjagd gehen. Allerdings ist die Auswahl in der Zwischenzeit riesig und häufig fällt es schwer, das passende Online-Casino zu finden, das die individuellen Ansprüche befriedigt. Aus diesem Grund bietet sich mit dem Casinos-Vergleich eine praktische Option an. So finden Spieler und Fußballfans die Lust auf Abwechslung, Spannung und Gewinne haben, ihr Online-Casino.

Viel Vorfreude auf die kommende Saison

Was die Bundesliga und ihre Transfers betrifft, gilt es allerdings noch ein wenig Geduld zu bewahren. Schließlich öffnet das Transferfenster erst noch. Für viele Vereine bedeutet es nach der ohnehin schon anstrengenden Saison zudem abzuwarten. Denn nicht wenige müssen zu Beginn durch Verkäufe überhaupt erst die Möglichkeiten für Käufe schaffen. Das Ganze gleicht viel mehr einem Dominospiel, in dem durch Spielerabgaben Neuverpflichtungen in den Fokus rücken.

Dabei hoffen nicht wenige darauf, dass zur neuen Saison 2021/22 endlich auch wieder Fans in die Stadien dürfen. Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer bei Borussia Dortmund, hatte unlängst die Diskussion neu angestoßen und fordert seinerseits, dass Geimpften der Zugang zum Stadion nicht verwehrt werden dürfe. Diese Aussage tätigt er zudem im Kontext von vielen kleineren Vereinen, die eine nochmalige Saison wie die zurückliegende wohl nur schwer verkraften würden.

Ohnehin war das vergangene Jahr für Fußball-Fans eine zusätzliche Leidenszeit. Stadionbesuche waren nicht möglich. Gemeinsam mit dem Verein Erfolge feiern ebenfalls nicht. Hinzu kommt, dass es eine Menge Geld brauchte, um die wöchentlichen Spiele seines Herzensvereins zu verfolgen. Da sich Pay-TV-Sender wie Sky und DAZN die Rechte an der Bundesliga teilten, brauchte der Fan mindestens zwei monatliche Abos, um sämtliche Spiele verfolgen zu können.

Ähnlich sah es im Übrigen im internationalen Wettbewerb aus. Ein Abonnement reichte nicht aus, um als Beispiel alle Spiele des BVB zu sehen, da diese auf die Sender verteilt wurden. Mit etwas Glück wird das in den kommenden Jahren anders, da immer mehr Spiele bei nur einem Sender zu finden sind. Und Glück braucht es ebenfalls nicht nur im Online-Casino oder bei Sportwetten. Sondern vor allem für die Fans, die hoffentlich bald ihrem Verein auch persönlich vor Ort im Stadion ihre Zuneigung wieder zeigen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen