Der HSV Supporters Club setzt sich für ein offenes Miteinander ein

Hamburger SVVor dem Auswärtsspiel beim Hamburger SV sind von der Polizei 171 Fans des SV Werder Bremen auf einem Supermarktparkplatz festgesetzt worden, da ihnen ein ‚konspiratives‘ Treffen vorgeworfen wurde. Nach mehreren Zeugenaussagen hatten dabei auch Zivilpolizisten ihre Waffen gezogen. Aufgrund des fünfstündigen Polizeieinsatzes verpassten die festgesetzten Werder-Anhänger das torlose Nordderby. Die Maßnahme wird dabei nicht nur in den grün-weißen Reihen kritisch gesehen, sondern auch von den Fans des Hamburger SV. Dazu der HSV Supporter Club, der über 50.000 Mitglieder repräsentiert: „Der HSV Supporters Club setzt sich für ein offenes Miteinander ein“ weiterlesen

Südtribüne Dortmund äußert sich negativ zu China-Plänen in der Regionalliga

Borussia DortmundUnd es hagelt weiter Kritik am Deutschen Fußball-Bund (DFB). Dieses Mal hat sich das Fanbündnis Südtribüne Dortmund die Pläne des Verbandes vorgenommen, nach denen die chinesische U20-Nationalmannschaft in der Regionalliga Südwest mitspielt. Dabei kritisieren sie, dass die Vereine nicht ordentlich informiert wurden und kein wirkliches Mitspracherecht hatten. Größte Sorge der Fans ist dabei, dass der DFB irgendwann auf die Idee kommen könnte, solche Projekte auf die erste und zweite Bundesliga auszuweiten. „Südtribüne Dortmund äußert sich negativ zu China-Plänen in der Regionalliga“ weiterlesen

Verwaltungsgericht entscheidet gegen Schalker Ultras im Zusammenhang mit dem Spiel gegen PAOK Saloniki

FC Schalke 04Wegen des umstrittenen Polizeieinsatzes in der Nordkurve beim Champions League-Spiel des FC Schalke 04 gegen den griechischen Vertreter PAOK Saloniki, welches am 21. August 2013 zur Austragung kam, hatten zwei Ultras des FC Schalke 04 geklagt, doch das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat diese Klage nun abgewiesen. „Verwaltungsgericht entscheidet gegen Schalker Ultras im Zusammenhang mit dem Spiel gegen PAOK Saloniki“ weiterlesen

Fanorganisation Südkurve ist gegen ein neues Stadion in Köln

1. FC KölnDie Fanorganisation Südkurve hat sich in einem offenen Brief gegen einen Stadionneubau oder auch eine Erweiterung des bisherigen Standorts in Müngersdorf ausgesprochen. Sie halten die Pläne für eine Arena mit 75.000 Plätzen für unrealistisch. Vor allem weil die Stadt kein Interesse daran haben dürfte, ein weiteres Stadion in der Stadt zu finanzieren und eine Finanzierung über Fremdkapital zu risikoreich ist. Der komplette Wortlaut des Briefes zum Nachlesen: „Fanorganisation Südkurve ist gegen ein neues Stadion in Köln“ weiterlesen

1. FC Köln kritisiert Störer beim Europa League-Spiel bei Arsenal London

1. FC KölnIn einer Stellungnahme hat der 1. FC Köln das Sicherheitskonzept von Heimverein aber auch der Polizei sowie das Prozedere bei der Kartenvergabe kritisiert. Gleichzeit distanziert sich der Verein aber auch von der Gewalt gegen Polizisten. Besonders enttäuscht zeigen sich die Geißböcke von der Tatsache, dass die Londoner kein Stück von den UEFA-Richtlinien zur Kartenvergabe abgewichen sind und trotz des hohen Interesse keine weitere Karten an Kölner verkauft wurden. „1. FC Köln kritisiert Störer beim Europa League-Spiel bei Arsenal London“ weiterlesen

Fans des SSV Jahn Regensburg protestieren gegen Investor

SSV Jahn RegensburgTrotz der Rückkehr in die zweite Fußball-Bundesliga kehrt beim SSV Jahn Regensburg keine Ruhe ein. Grund dafür ist der Investor Philipp Schober, der immer Sommer die Anteile vom Regensburger Bauträger Volker Tretzel am SSV übernommen hat. Gegen ihn haben sich die Fangruppen Ultras Regensburg, Fangruppen RWB ’81, Power vom Tower, Ratisbona Fanatica, Jahngsters, Jahnspezln, Red White Angels, Jahnfreunde Vohenstrauß, Jahnunderground, Jahn Fans Tangrintel, Gruppo Ratisbona, Jahn Fanclub Maidastoi, die Fans aus Halle 10 sowie Einzelpersonen in der Faninitiative ‚Stop‘ zusammen geschlossen. Sie alle stellen sich gegen den Investor. „Fans des SSV Jahn Regensburg protestieren gegen Investor“ weiterlesen

Fanhilfe Hertha B.S.C. äußert sich kritisch zum Polizeieinsatz nach dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen

Hertha BSCDas Bundesligapunktspiel von Hertha BSC gegen den SV Werder Bremen endete für einige Gästeanhänger mit einem Knüppel auf dem Kopf. Nach dem die grün-weißen Anhänger das Spiel zum Anlass genommen hatten, das zehnjährige Bestehen der Wanderers Bremen mit einer Pyroeinlage zu feiern, warteten die Polizeibeamten hinter dem Gästeblock, um diese nach dem Spiel unsanft in Empfang zu nehmen. Einige der Fans wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Daher kritisiert auch den Fanhilfe Hertha B.S.C. diesen Einsatz. „Fanhilfe Hertha B.S.C. äußert sich kritisch zum Polizeieinsatz nach dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen“ weiterlesen

Nordwestenkurve-Rat von Eintracht Frankfurt auf Idee von Hessens Innenminister Peter Beuth

Eintracht FrankfurtIm Wahlkampf kommen die Politiker auf die unsinnigsten Ideen, um eine Schlagzeile in der Presse zu erhalten. So auch Hessens Innenminister Peter Beuth, der einen Führerscheinentzug für „gewaltätige Fußball-Rowdies“ ins Gespräch gebracht hat. Auf diese Idee reagierte der Nordwestenkurve-Rat von Eintracht Frankfurt mit dem folgenden offenen Brief, in dem auf das gegensätzliche Sicherheitsempfinden von Stadiongängern und Fernsehzuschauern eingegangen wird: „Nordwestenkurve-Rat von Eintracht Frankfurt auf Idee von Hessens Innenminister Peter Beuth“ weiterlesen