Fantasy-Sportarten – ein guter Querverkauf für Online-Casinos?

Toto SportwettenCasino-Betreiber sollten stets die Augen nach Querverkäufen offenhalten, denn diese sind für Online-Casinos genau so wichtig, wenn nicht gar noch wichtiger als für andere Online-Unternehmen. Wenn Sie bereits so weit gegangen sind und einen Kunden für sich gewonnen haben, dann ist es wichtig, dass Ihre Kunden auch weitere Produkte angeboten bekommen, die ihren Interessen entsprechen – schließlich wollen Sie als Betreiber den maximalen Profit herausschlagen. Bei dieser harten Konkurrenz ist es für Betreiber von größter Wichtigkeit, dass sie für die eigenen Marketingkosten das Maximum herausholen können.

Spieler, die sich bei einem Online-Casino registrieren, können auch in anderen Glücksspielformen aktiv werden. Deshalb bieten jetzt auch so viele Online-Casinos Sportwetten an – das ideale Zusatzservice für Spieler und eine zusätzliche Möglichkeit für Casino-Betreiber, von Sportwetten als auch von Casino-Einsätzen zu profitieren. Aber in den letzten Jahren kam vor allem in den USA ein neuer Querverkauftrend auf, der schnelle Zuwächse verzeichnet.

Fantasy-Sportarten ähneln in vielerlei Hinsicht Glücksspielen, schließlich können Spieler sich Ihre eigene Traumzeit zu erschaffen und Bargeldpreise basierend auf echten Sportresultaten gewinnen. Obwohl sie genau genommen nicht wie Sportwetten gehandhabt werden, haben sie doch sehr viele Ähnlichkeiten. Es handelt sich um eine Wettart, die Sportwissen belohnt und eine unterhaltsame Alternative zu traditionelleren Sportwetten darstellt, die bereits sehr beliebt sind.

Warum sind Fantasy-Sportarten also so beliebt, und wären diese Sportarten ein guter Querverkauf für Online-Casinos? Sehen wir uns die Sache etwas näher an.

Was sind Fantasy-Sportarten?

Fantasy-Sportarten erlauben es Spielern, sich die eigene virtuelle Traumzeit zu erschaffen. Es kann sich hierbei um Fußball handeln, wobei Spieler die Aufstellung mit eigenen Spielern machen, je nach eigener Überzeugung. Die Spieler stellen auf, zahlen den Eintritt und jedes Fantasy-Team spielt gegen die Fantasy-Teams anderer Spieler.

Die Teilnahmegebühren für eine Runde Fantasy-Sport sind ähnlich aufgeteilt und normalerweise werden die besten 50% der Spieler ausgezahlt. Die Performance wird davon bestimmt, in welcher Verfassung einzelne Spieler am jeweiligen Spieltag sind. Je nach Verfassung bekommen die einzelnen Spieler Punkte. Ihr Stürmer schoss ein Tor? Dafür bekommen Sie Punkte. Ihr Tormann konnte den Kasten sauber halten? Auch dafür bekommen Sie Extra-Punkte, und je mehr Punkte Sie bekommen, desto eher nähern Sie sich den besten 50%.

Es gibt sehr viele Ähnlichkeiten zu Sportwetten. Wenn Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben und wissen, welche Spieler gerade in Form sind, haben Sie schon einmal einen großen Vorteil gegenüber einer Zufallsauswahl. Gleichzeitig investieren Sie Ihr Geld in der Hoffnung auf einen größeren Gewinn. Aber ein bestimmtest Element hebt Fantasy-Sportarten von anderen Sportarten ab und sorgt für echten Nervenkitzel.

Warum Fantasy-Sportarten so populär sind

Fantasy-Sport ist unterhaltsam und das trägt unbestritten zum Erfolg dieser Sportart bei. Egal ob Sie gewinnen oder verlieren, es macht einfach Spaß dabei zuzusehen, wie sich einzelne Spieler schlagen oder wer Geld für Sie gewinnen (oder verlieren) könnte. Aber eine kleine technische Finesse hat zum regelrecht explosiven Aufstieg von Fantasy-Sportarten geführt: ganz genau betrachtet ist es nämlich kein Glücksspielprodukt.

Das wäre in Deutschland zwar nicht so relevant, aber in den USA ist es das. In den USA wird es Online-Sportwettenplattformen mit einer sehr strikten Gesetzgebung unheimlich schwer gemacht, in diesem Bereich tätig zu sein. Aber Fantasy-Sportarten sind von dieser Gesetzgebung ausgenommen und sind deshalb die beste Möglichkeit, um in den USA legal und ohne rechtliche Bedenken auf die Lieblings-Sportarten zu wetten.

Dies hat dazu geführt, dass Sport-Berichterstattungen in den USA von Fantasy-Sportarten dominiert werden. Einer der wichtigsten Betreiber hierbei ist DraftKings. Betreiber bewerben die eigenen Produkte in diesem künstlich geschaffenen Glücksspielgesetz-Vakuum mit großer Vehemenz. Jetzt sorgen Fantasy-Sportarten auch in Deutschland für Furore, schließlich ist der Markt ein ähnlich großer wie über den Teich.

Ein guter Querverkauf für Casinos?

Wenn ein Glücksspielprodukt in den USA so gut funktioniert dann können Sie sicher sein, dass es bald auch zu uns kommt. Fantasy-Sportarten sind bereits hier und sind eine ungemein beliebte Unterhaltungsform – es kommt also nicht von ungefähr, dass viele Online-Casinos das Potenziel von Fantasy-Sportarten im Querverkauf erkannt haben und diese auch so schnell wie möglich den eigenen Spielern anbieten wollen.

Sogar partycasino hat daran Interesse gezeigt. Das Unternehmen ist der Meinung, dass auf Fantasy-Sportarten große Zuwachsraten im deutschen Online-Glücksspielbereich warten. Tony Hawkins, ein partycasino-Sprecher, ließ bereits verlauten, dass dieser Bereich vom Glücksspielriesen genau beobachtet wird.

„Fantasy-Sportarten haben jetzt das deutsche Festland erreicht und wir rechnen damit, dass die Zuwachsraten denen in den USA ähneln. Wir sehen uns die Entwicklung des deutschen Marktes genau an und beobachten dabei auch Fantasy-Sportarten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir unseren Casino-Spielern in nächster Zukunft auch Fantasy-Sportarten anbieten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.