Der FC Schalke 04 verliert gegen den 1. FC Köln vor eigenem Publikum

FC Schalke 04Für den FC Schalke 04 lief es zuletzt relativ gut. Seitdem Roberto di Mateo die Verantwortung bei den Königsblauen übernommen hat, geht es bei den Knappen langsam bergauf. Sicherlich ist noch nicht alles optimal, aber die Mannschaft machte in den letzten Spielen Fortschritte. In der Champions League konnte der FC Schalke 04 im letzten Spiel gegen NK Maribor doch noch den Einzug in das Achtelfinale sichern. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, aber durch einen 1:0 Erfolg und die Unterstützung im Parallelspiel durch Chelsea London schafften es die Schalker doch noch.

Schalke verliert seit April erstmals in der Veltins Arena

Die Schalker konnten zuletzt in der Bundesliga mehrfach überzeugen und durch drei Siege in Folge schaffte der FC Schalke 04 wieder den Anschluss an die Champions League Plätze. Besonders erfreulich war aus Sicht der Schalker Fans, dass das Team sich in der Offensive äußerst speilfreudig zeigte und dadurch reichlich Tore erzielen konnte. Daher waren die Anhänger voller Hoffnung, dass die Schalker Mannschaft gegen den 1. FC Köln den vierten Bundesligasieg in Folge feiern könnte. Allerdings wurde daraus am Ende nichts, denn der FC Schalke 04 musste gegen die Kölner eine 1:2 Niederlage hinnehmen.

Nach der ersten Halbzeit stand es noch Unentschieden

In der ersten Hälfte waren es die Schalker, die besser ins Spiel kamen und auch die ersten Torchancen hatten. Allerdings konnte man bereits im ersten Durchgang deutlich erkennen, dass die Aufgabe gegen den 1. FC Köln nicht einfach werden würde. Schließlich spielten die Kölner taktisch sehr geschickt und dadurch kam Schalke 04 nur zu relativ wenig Torchancen. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Klaas Jan Huntelaar dann doch noch eine hundertprozentige Torchance, nachdem ein Kölner Spieler ausgerutscht war und Huntelaar frei Richtung Tor starten konnte. Allerdings zeigte der Holländer in dieser Situation ungewohnte Schwächen beim Abschluss und daher ging der Ball knapp am Tor vorbei.

In der zweiten Hälfte sind die Kölner das bessere Team

Im zweiten Durchgang waren es die Kölner, die immer besser in die Partie kamen. Schon in der 47. Spielminute schaffte Ujah den Treffer zum 0:1 für die Kölner, wobei Höwedes diesen Treffer durch eine unglückliche Kopfballverlängerung einleitete. In der 67. Minute gab es einen berechtigten Elfmeter, nachdem Höwedes einen Kölner Spieler im Strafraum mit der Hand umriss. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lehmann souverän zur 0:2 Führung für den 1. FC Köln. In der Foge versuchten die Schalker die Partie noch einmal zu drehen, aber irgendwie fehlten den Schalkern in diesem Spiel die Ideen und die Durchschlagskraft. Daher reichte es nur zum 1:2 Anschlusstreffer durch den eingewechselten Sane, der sein erstes Bundesligator erzielen konnte. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Schalker in den letzten Partien vor der Winterpause wieder erfolgreich sein werden, dann könnte sich ein Tipp auf den Ausgang der Spiele der Schalker durchaus lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.