VfL Osnabrück verlängert Vertrag mit Trainer Daniel Thioune bis 2021

VfL OsnabrückPositive Nachrichten gibt es aus dem Lager des VfL Osnabrück. Wie der Zweitliga-Aufsteiger bekannt gab, wurde der Vertrag mit Cheftrainer Daniel Thioune vorzeitig um ein Jahr bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Ebenso unterschrieb auch Co-Trainer Merlin Polzin ein neues Arbeitspapier bis zum Sommer 2021.

„Ich habe immer betont, dass ich Daniel Thioune für einen sehr guten Trainer halte und gerne längerfristig mit ihm beim VfL zusammenarbeiten möchte. Diese Entscheidung habe ich nicht in erster Linie vom sportlichen Erfolg abhängig gemacht, sondern von der inhaltlichen Arbeit gemeinsam mit Co-Trainer Merlin Polzin“, begründete VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes die Entscheidung für das Trainerduo.

Thioune reifte einst bei den Norddeutschen zum Fußballprofi. Nach seiner sportlichen Laufbahn, in der er unter anderem 126 Zweit- sowie 191 Regionalligapartien absolvierte, übernahm er einen Trainerposten im Nachwuchsleistungszentrum des Vereins und wurde 2017 zum Cheftrainer befördert. Der 45-Jährige schaffte damals noch mit dem VfL den Klassenerhalt in der dritten Liga und stieg dann im zurückliegenden Sommer mit seiner Mannschaft in die zweite Bundesliga auf. Nach neun Punkten aus fünf Spielen belegt diese aktuell den vierten Rang in der Tabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.