Verletzungssorgen beim VfB Stuttgart – Matthias Zimmermann erleidet Kreuzbandriss

VfB StuttgartFür den Fußball-Bundesligisten ist die Länderspielpause nicht reibungslos verlaufen. So musste Matthias Zimmermann beim Testspiel gegen den FC Ingolstadt ausgewechselt werden. Eine spätere Untersuchung ergab, dass sich der 25-jährige Defensivspieler einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Er wird damit für mehrere Monate ausfallen. „Die Verletzung von Matthias tut uns weh und auch sehr leid. Wir müssen uns jetzt schütteln“, beschrieb VfB-Trainer Hannes Wolf die Situation.

Zu allem Überfluss musste dann auch noch beim Testspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach Holger Badstuber vorzeitig vom Platz. Bei ihm machten die Adduktoren Probleme. Verletzungsbedingt fehlten in Großaspach auch Dennis Aogo und Ron-Robert Zieler. Zudem waren 13 Akteure mit ihren Nationalmannschaften unterwegs und Torjäger Simon Terodde war beim Abschiedsspiel für Torsten Mattuschka und Karim Benyamina bei seinem früheren Verein 1. FC Union Berlin zu Gast. Aufgrund der vielen fehlenden Stammspieler bezeichnete Wolf den Test auch als „Muster ohne Wert“.

Gefehlt wegen einer Verletzung hat auch die letzte Neuverpflichtung der Schwaben. Dabei handelt es sich um Andreas Beck, dessen Wechsel erst kurz vor Ende der Transferperiode perfekt gemacht wurde. Für den Wechsel überweisen die Schwaben dem türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul zwei Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.