SSV Jahn Regensburg unterliegt Leipzig

SSV Jahn RegensburgDie Mannschaft aus Leipzig bleibt auch nach dem 32. Spieltag weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz in der dritten Liga. Dies ist natürlich aus Sicht der Leipziger besonders wichtig, denn schließlich soll ja am Ende der Saison mindestens dieser zweite Platz herausspringen. Denn durch diese Platzierung wäre dann der direkte Aufstieg in die zweite Bundesliga perfekt. Dabei beträgt der aktuelle Rückstand der Leipziger auf den Tabellenführer vom 1. FC Heidenheim sechs Punkte, daher wäre bei noch sechs ausstehenden Spielen auch noch die Tabellenführung machbar. Wobei jedoch sowohl die sportliche Führung als auch die Mannschaft selbst den Fokus auf die Verteidigung des zweiten Platzes legen werden. Denn sollte man in den letzten Spielen noch auf den dritten Platz zurückfallen, so müsste man nach der Saison noch in die Relegation gegen eine Mannschaft aus der zweiten Bundesliga antreten. Dies möchte man in Leipzig natürlich vermeiden.

Leipzig holt wichtige Punkte in Regensburg

Die Mannschaft aus Leipzig trat beim letzten Spiel bei der Mannschaft von Jahn Regensburg an. Dort zeigten die Spieler aus Leipzig eine gute Leistung und dominierten das Spiel beim SSV Jahn Regensburg fast über die komplette Spielzeit. Dabei hatten die Leipziger in der Anfangsphase das Glück auch auf ihrer Seite, denn bereits in der ersten Spielminute der Begegnung gelang dem RB Leipzig die Führung zum 0:1. Diesen Treffer, der zu noch mehr Ruhe und Souveränität im Spiel der Leipziger führte erzielte übrigens Daniel Frahn. Auch in der Folgezeit war Leipzig das klar bessere Team und hatte bereits in der ersten ersten Hälfte viele weitere Torchancen. Allerdings kam die Mannschaft aus Leipzig nur noch zu einem weiteren Tor durch Anthony Jung in der 21. Spielminute. Mit dieser hochverdienten Führung ging es dann auch für beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang der Partie nahmen die Leipziger dann ein wenig das Tempo aus dem Spiel und versuchten eher das Ergebnis über die Zeit zu spielen. Aber auch mit dieser Spielweise blieben die Leipziger die klar bessere Mannschaft und konnten letztlich noch auf den Endstand von 0:3 durch Niklas Hoheneder in der 86. Minute erhöhen. Dies waren weitere wichtige Punkte für den Aufstieg in die zweite Bundesliga.

Rasenballsport Leipzig weiterhin nur drei Punkte vor dem SV Darmstadt 98

Das Team aus Leipzig bleibt trotz des Auswärtssieges nur drei Punkte vor dem Verfolger aus Darmstadt, den auch die Darmstädter konnten am 32. Spieltag einen Sieg einfahren. Zu Hause schlug Darmstadt nämlich den Hallescher FC souverän mit 4:1. Daher bleibt das Aufstiegsrennen weiterhin sehr spannen, da es unter den ersten drei Mannschaften nach wie vor darum geht, wer noch in die Relegation muss und wer ohne Umweg den direkten Aufstieg schafft. Die besten Karten hat dabei momentan sicher der 1. FC Heidenheim und für Leipzig gilt es daher, den knappen Vorsprung auf den SV Darmstadt 98 weiter zu verteidigen. Die nächsten Punkte dazu sollen im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC geholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.