Lohnen sich Fußball- oder Politikwetten mehr? Zwei Wettformen im direkten Vergleich

Toto Sportwetten Fußballwetten haben natürlich die meiste Tradition im ballvernarrten Deutschland, dreht es sich doch um den Volkssport Nummer Eins. Mehr als 80 Prozent der Wetten bei deutschen Wettplattformen werden auf den Sport rund um das runde Leder gesetzt. Politische Wetten konnten in den letzten Jahren jedoch ebenfalls massiv an Relevanz gewinnen. Besonders vor großen politischen Ereignissen werden Wetten auf Stimmenverteilung und Gewinnerparteien heißt diskutiert. Als rationaler Wettsportler ist jedoch die Frage, welche der zwei Formen von Wetten lohnenswerter ist. Wo findet man die höheren Ausschüttungsquoten? Welche Wettformen sind leichter zu kalkulieren?

Quoten und Ausschüttung

Es lässt sich bei politischen Wetten nur sehr schwer die Ausschüttungsquote bestimmen. Zu unterschiedlich sind die Wettereignisse, Angaben von Buchmachern zur Ausschüttung in der Politikkategorie findet man kaum. Bei Fußballwetten ist das natürlich anders. Auf den meisten Plattformen wie zum Bwin oder Bet365 gibt es eine Ausschüttung von circa 95 Prozent. Bei wichtigen Fußballmatches ist die Ausschüttung in der Regel noch höher, Regional- und Zweitligaspiele haben zumeist schlechtere Quoten.

Im Bereich Gewinnausschüttung lässt sich zwischen Politik- und Fußballwetten kein klarer Sieger küren. Insbesondere, weil die Unterschiede bei der Gewinnausschüttung von Plattform zu Plattform stark variiert.

Kalkulation und Erfolgschance

Einen Kleinkredit aufnehmen um auf bestimmte Wetten zu setzen, kann Sinn machen. Viele Menschen konnten durch umfangreiche Recherche und Vorarbeit große Wetten für sich gewinnen. Doch beim Bereich Fußballwetten sollte man vorsichtiger sein. Denn hier ist das Endresultat, anders als bei Politikwetten, stark von der Tagesverfassung abhängig. Besonders in der ersten Liga ist die tägliche Verfassung der Spieler von enormer Relevanz für den tatsächlichen Ausgang des Matches. Selbst bei Verletzungen und Spielerausfällen gelingt dem ‚Underdog‘ des Spiels oftmals der Sieg, während praktisch jede, sonst siegessichere Mannschaft hin und wieder Aussetzer hat. Man denke beispielsweise an das Spiel Frankreich gegen Luxemburg am 3. September 2017, bei dem sich der Fußballzwerg Luxemburg über ein Unentschieden gegen den Weltmeister freuen konnte.

Vorausbestimmen lassen sich Fußballmatches zusammenfassend nur sehr schlecht. Voraussagen werden nur von Einzelpersonen getroffen, die emotional zumeist zu einer Partei tendieren. Bei politischen Ereignissen sieht es hier gewaltig anders aus: Anders als im Fußball beschäftigen sich Institute mit dem bevorstehenden Ereignis. Meinungsumfragen und Expertenrunden publizieren im Vorhinein große Mengen an Information. Besonders vorteilhaft für den Wettsportler ist dabei die Tatsache, dass politische Gegenpole fast immer unterschiedliche Statistiken und Prognosen ans Tageslicht befördern. So kann man als neutraler Beobachter leichter eine treffsichere Vorausbestimmung machen, die zumeist zwischen den beiden auseinanderliegenden Erwartungshaltungen liegt.

Das Wettangebot

Ganz offensichtlich gibt es eine enorme Anzahl an Fußballwetten, eine um ein Vielfaches geringeres Angebot an politischen Wetten. Zu beachten ist jedoch, dass es immer mehr Angebote für den Bereich politische Wetten gibt. Obwohl viele Anbieter, zum Beispiel Interwetten, auf Politikwetten komplett verzichten, steigt das Angebot währenddessen bei anderen Seiten. Dazu gehören etwa Bwin, Bet At Home oder William Hill.

Das sollte nicht unterschätzt werden. Denn während früher zumeist lediglich die Option bestand, auf die eigenen Landeswahlen oder EU-Wahlen zu setzen, hat man heute wesentlich mehr Möglichkeiten. Etwa kann man auf Wahlen in ganz Europa und den USA setzen. Gleichzeitig gibt es allerdings immer mehr Spezialwetten im politischen Bereich. Welches Land wird als nächstes aus der Europäischen Union austreten? Wird US-Präsident Trump von seiner Frau Melanie noch während seiner Amtszeit geschieden sein? Kommt das Schottland-Referendum bis 2024? Diese und ähnliche spezielle Wettangebote gibt es erst seit wenigen Jahren auf deutschen Wettplattformen im Angebot. Ihre Zahl steigt ständig.

Häufigkeit der Wettmöglichkeiten

Natürlich kann rund um die Uhr auf Fußballwetten setzen. Wie sieht es aber mit Politikwetten aus? Normalerweise findet man auf Plattformen wie Bet At Home oder Bet365 mindestens um die 20 bis 30 politische Wetten. Dabei handelt es sich jedoch um langfristige Wetten. Selbst mit anderen Spezialwetten wie Wetten auf die Oscars und Ähnliches, ist die Anzahl an Wettereignissen relativ gering. Während man also ständig auf Fußballwetten setzen könnte, gibt es nur geschätzt maximal 50 politische Wettereignisse pro Jahr auf deutschen Plattformen.

Welche Schlussfolgerungen sollte man daraus ziehen? Bei Fußballwetten ist das Angebot größer, was ausgenutzt werden sollte. Etwa, indem man auf die Top-Spiele mit besten Quoten wartet, statt auf weniger wichtige Matches mit geringerer Ausschüttung zu setzen. Bei speziell großem Wissen sollte man sich natürlich auf die Liga oder Mannschaft fokussieren, bei der man die größte Fachkompetenz aufweisen kann. Möchte man politische Wetten bestmöglich ausschöpfen, sollte man versuchen, möglichst viele Wettereignisse zu studieren und zu nutzen.

Das ist relativ leicht möglich, indem man sich bei ausländischen Wettereignissen Übersetzungsseiten wie etwa Google Translate zu Hilfe nimmt. Somit hat man die Möglichkeit, Studien und Statistiken auf Deutsch übersetzt zu lesen. Vorteil ist, dass man durch die größeren Abstände zwischen den Wettmöglichkeiten im politischen Bereich mehr Zeit zur Recherche findet.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile von Fußballwetten:

• Rund um die Uhr Wettmöglichkeiten
• Schwer einzukalkulieren
• Hohe Gewinnausschüttung der meisten Wettanbieter
• Riesiges Angebot

Die wichtigsten Vor- und Nachteile von Politikwetten:

• Sehr gut kalkulierbar
• Selten
• Weniger Angebot
• Stetig größer werdendes Wettangebot

Potential bei Außenseitern

Sowohl bei Fußball- als auch bei Politikwetten ist das Wetten auf Außenseiter besonders interessant. Denn hier sind die Wettquoten oftmals wesentlich höher, als realistisch gesehen angemessen wäre. Das geschieht, um die wahrscheinlichere Wettoption sicher erscheinen zu lassen und mehr Spannung im Vorfeld zu überzeugen. Wettete man zum Beispiel auf Trump bei der US-Präsidentschaftswahl 2016, hatte man eine Quote von mindestens 3:1 und höher. Selbst wenn man bei ähnlichen Wetten nur jedes dritte Mal richtigliegt, schriebt man bereits schwarze Zahlen.

Fazit

Während man bei Fußball- und allgemein Sportwetten wesentlich mehr Auswahl hat, hat die Art zu wetten entscheidende Nachteile gegenüber politischen Wetten. Hauptgrund dafür ist die schwerer Kalkulierbarkeit bei Fußballmatches. Bei politischen Wetten kann man bei guter Reflektion der Stimmung in der Gesellschaft und kritischem Hinterfragen von Umfrageresultaten und -instituten realistische und treffsichere Einschätzungen erzielen. Während Fußballwetten natürlich mehr Unterhaltungswert haben, ist die tatsächliche Gewinnchance bei Recherche mit politischen Wetten höher. Hat man die notwendige Zeit für gründliche Recherchen, können Wetten auf Ereignisse in der Politik deshalb wesentlich lohnenswerter als Fußball- und Sportwetten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.