Eintracht Frankfurt kann endlich auf Ante Rebic und Carlos Salcedo setzen

Eintracht FrankfurtNoch kein Tor hat der Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt in der neuen Saison erzielt. Damit steht nach den Spielen gegen den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg erst ein Punkt auf dem Konto der Hessen. Dieses soll sich möglichst bald ändern und dabei kann Eintracht-Coach Niko Kovac künftig auf Dienste von Ante Rebic und Carlos Salcedo setzen.

Der Mexikaner Salcedo hatte sich beim Confed Cup im Juni verletzt und musste an der Schulter operiert werden. Da der Heilungsprozess nun schneller als erwartet verlief, wird der 23-jährige Verteidiger bereits wieder an das Mannschaftstraining herangeführt. Am Freitagabend beim Testspiel gegen eine Auswahl der SG Treis/Allendorf und des SV Bauerbach, welcher standesgemäß mit 13:0 gewonnen wurde, stand er auch erstmals wieder auf dem Platz.

Ebenfalls mit dabei war auch endlich wieder Ante Rebic. Nachdem im Sommer der Leihvertrag für den 23-jährigen Stürmer abgelaufen war, wurde er zunächst zurück zum AC Florenz geschickt. Eine Verpflichtung hätte im Mai wohl um die vier Millionen Euro gekostet. Kurz vor Transferschluss wurde nun eine neue Vereinbarung geschlossen. „Jetzt sind wir sehr viel besser weggekommen, als wir weggekommen wären, wenn wir ihn im Sommer gekauft hätten“, erklärte Kovac den Vorgang. Beim Test am Freitag wurde Rebic in der 60. Minute eingewechselt. Er erzielte dann noch einen Treffer und bereitete ein weiteres Tor vor.

Weiter geht für die Frankfurter Eintracht mit dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach. Das Spiel wird am nächsten Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen.

2 Gedanken zu „Eintracht Frankfurt kann endlich auf Ante Rebic und Carlos Salcedo setzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.