Der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund – Gegensätze und Gemeinsamkeiten

FC Schalke 04Die Bundesliga befindet sich bekanntermaßen zurzeit noch in der Winterpause. Eine Pause, die übrigens viele andere Länder in der Form gar nicht kennen. Denn gerade die anderen Topligen in Europa spielen im Winter komplett durch. Die Bundesligaspieler haben die Winterpause zunächst genutzt, um ein paar Tage abzuschalten und ein wenig Erholung über die Weihnachtstage zu genießen. Inzwischen läuft für die meisten Bundesligisten allerdings schon wieder die Vorbereitung auf die Rückrunde. Dabei haben die jeweiligen Vereine je nach Platzierung zum Ende der Hinrunde für die Rückserie ganz unterschiedliche Ambitionen. Wie verschieden diese Ziele in der Liga sein können, kann man übrigens sehr gut an den beiden Kultvereinen Schalke 04 und Borussia Dortmund aus dem Ruhrgebiet erkennen.

Schalke 04 möchte sich erneut einen Champions League Platz sichern

Auf Schalke ging es in der Hinrunde eigentlich fast über die ganze Zeit in der Öffentlichkeit sehr turbulent zu. Das lag nicht zuletzt daran, dass die Mannschaft unter dem Trainer Jens Keller fast nie in der Lage war Konstanz in die eigenen Leistungen zu bringen. Dies führte dazu, dass die Verantwortlichen sich dafür entschieden Jens Keller freizustellen und mit Roberto di Mateo einen Trainer zu installieren, der über internationale Erfahrung und mehr Charisma verfügt als der bodenständige Arbeiter Keller hatte. In der Hinrunde der Bundesliga schafften es die Schalker trotz der vielen öffentlichen Turbulenzen am Ende immerhin den 5. Platz in der Tabelle zu erreichen, und zwar mit nur einem Punkt Rückstand auf einen Platz, der erneut zur direkten Teilnahme an der Champions League berechtigen würde. In der aktuellen Champions League Saison sind die Schalker übrigens im Achtelfinale dabei. Dort geht es jedoch gegen Real Madrid, sodass es sehr schwer mit einem Viertelfinaleinzug werden wird.

Für Borussia Dortmund geht es zunächst um den Klassenerhalt

Während es bei den ungeliebten Nachbarn aus Gelsenkirchen in der Liga einigermaßen rund lief, hatten die Borussen in der Hinrunde riesige Probleme in der Bundesliga. Denn schließlich schafften es die Dortmunder nur selten, ordentliche Leistungen zu zeigen und vor allen Dingen genügend Punkte für die eigenen Ansprüche einzufahren. Das führte am Ende der Hinrunde zu einem mehr als enttäuschendem 17. Platz in der Tabelle und dazu, dass die Borussen zu Beginn der Rückserie schnellstmöglich Punkten müssen, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Interessanterweise blieb es bei den Borussen in der Öffentlichkeit sehr ruhig und auch der Trainer Klopp wurde nicht in Frage gestellt. Erfreulicher lief es für Dortmund in der Champions League, wo demnächst das Achtelfinale gegen Juventus Turin ansteht. Für Dortmund geht es zum Start zu einem Auswärtsspiel nach Leverkusen, während der FC Schalke 04 zu Hause gegen Hannover 96 antritt. Wenn Sie zum Beispiel auf die ersten Spiele der beiden Revierklubs eine Wette platzieren wollen, dann könnten Sie durch einen Blick auf https://www.wettpro.com/league/1-bundesliga/ wertvolle Tipps erhalten und auch eine Übersicht von besonders beliebten Sportwettenanbietern entdecken, die zum Beispiel mit besonders hohen Wettquoten aufhorchen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.